Ein wenig Geschichte

altesGebaudeIm Jahr 1948 eröffnete Hermann Thomas in der Saarstraße in Hermeskeil seine kleine Schreinerei. Keine drei Jahre später beschäftigte der Schreinermeister bereits zehn Mitarbeiter.

Auch die beiden Söhne Franz und Konrad lernten das Handwerk von der Pieke auf und übernahmen ab 1965 den elterlichen Betrieb. Angefertigt wurde – vom Fenster bis zur Wohnzimmereinrichtung – alles aus Holz.

Das änderte sich 1972 als zum ersten Mal Fenster und Türen aus Kunststoff hergestellt wurden.  

Schon zu dieser Zeit wurde das Recycling der verschiedenen Werkstoffe groß geschrieben. Immer mehr Kunden zeigten Interesse an dem neuartigen und pflegeleichten Werkstoff.

Im Laufe der Jahre entwickelten sich Kunststofffenster und -türen zum Spezialgebiet der Firma.

Die steigende Nachfrage ließ die Werkstatt und die Verwaltungsräume Mitte der neunziger Jahre zu eng werden. Also beschlossen die beiden Geschäftsführer den Bau einer Produktionshalle. Im Rahmen der Planung waren Franz und Konrad Thomas vor allem Effizienz und Arbeitnehmerfreundlichkeit des Neubaus wichtig.

Zusätzlich wurden auch großzügig geschnittene Büroräume und eine lichtdurchfluteten Ausstellungsfläche realisiert. Seit dem Umzug in den Grafenwald produzieren die 20 Mitarbeiter mit einer CNC-gesteuerten Fertigungsanlage, um höchstmögliche Präzision zu gewährleisten. Eine Erweiterung der Produktpalette bilden inzwischen hochwertige Fenster- und Türelemente aus wärmegedämmten Aluminium.

In dritter Generation bringen wir nun solides Handwerk mit dem Stand neuester Technik in Einklang. Unser Ziel ist es, für Ihr privates oder gewerbliches Bauprojekt die optimale Lösung zu finden. Erst wenn Sie sich kompetent beraten fühlen und mit dem Ergebnis zufrieden sind, sind wir es.